Vereinigung von Therapeuten und Beratern unterschiedlicher Disziplinen

  • Herzinsuffizienz − Stärkung für das schwache Herz

    Donnerstag, 27.06.2019, 19.30 Uhr Vortragssaal des Elmar-Doch-Hauses Referenten:...

    mehr...

Heidrun Dauner

Heidrun Dauner

Kontaktdaten:

PRAXIS für PSYCHOTHERAPIE
Heidrun Dauner - Heilpraktikerin Psychotherapie
In den Seewiesen 26, 89520 Heidenheim
Tel.: 07321 - 987119
Mobil: 0163 7693 197
E-Mail:praxis.psychotherapie@dauner-heidrun.de
www.psychotherapie-dauner.de

THERAPEUTISCHES SPEKTRUM:

Prävention und Behandlung bei Erschöpfungszuständen und Burn-out
Wege aus der Depression
Umgang mit psychosomatischen Beschwerden
Bewältigung von Ängsten, Phobien, Panikattacken
Soziale Unsicherheit – Training sozialer Kompetenzen
Selbstwertprobleme – Aufbau von Selbstsicherheit und Selbstvertrauen
Beratung bei Suchtmittelabhängigkeit, Co-Abhängigkeit - Rückfallprophylaxe
Verbesserung der Konflikt-, Kommunikations- u. Problemlösefähigkeiten
Stressbewältigung – Alltag effizienter bewältigen
 

Selbstmanagementtraining – Individuelle Strategien und Lösungswege finden im Umgang mit Sorgen, Ärger, ständiger Unzufriedenheit, negativem Denken und bei gewünschten Verhaltensänderungen z.B. mehr Sport treiben, gesünder essen, gelassener reagieren.


THERAPEUTISCHE VERFAHREN:

Kognitiv- verhaltenstherapeutisches Spektrum –iInsbesondere die REVT (Rational-Emotive-Verhaltenstherapie nach Albert Ellis)

Die theoretische Grundlage der kognitiven VT basiert auf der Annahme, dass zwischen Denken, Fühlen und Handeln eines Menschen ein enger psychologischer Zusammenhang besteht. Welche Gefühle wir aufgrund einer Situation oder auch einer Person empfinden und wie wir uns infolgedessen verhalten, hängt somit entscheidend davon ab, welche Gedanken wir uns darüber machen.

„Wir fühlen wie wir denken“

Oftmals können oder wollen wir die äußeren Umstände, mit denen wir nicht zurecht kommen, nicht ändern - was wir jedoch ändern können ist unser Denken hinsichtlich dieser Dinge. Durch diese Veränderung von ungünstigen (weil negativ oder unbewusst) ablaufenden Gedanken, Gedankenketten oder Überzeugungen, lässt sich die Stimmung bzw. das eigene Verhalten beeinflussen.


Therapeutischen Strategien der kognitiven Verhaltenstherapie:

Entspannungsverfahren, z.B. die Progressive Muskelentspannung
Atemtechniken, z.B. die Spontan-Entspannungs-Technik, die Bauchatmung
Körperorientierte Übungen z.B. Body-scan
Überprüfung blockierender Gedanken und Erarbeitung hilfreicher angemessener Gedanken
Verhaltensübungen, Vorstellungsübungen
Systematische Desensibilisierung
Konfrontationstraining

Therapeuten

Wir geben Ihnen aus unserem Fachgebiet gerne auf Anfrage Auskunft.