Vereinigung von Therapeuten und Beratern unterschiedlicher Disziplinen

  • Schuppenflechte - nicht nur ein Hautproblem!

    Donnerstag, 23.01.2020, 19.30 Uhr Veranstaltungsort: Gospelhouse Heidenheim, Paul-Wulz-Str. 8, 89522 Heidenheim Referent*innen: ...

    mehr...
  • Ernährung bei chronischen Erkrankungen - was hilft, gesund zu werden?

    Dienstag, 18.02.2020, 19.30 Uhr Veranstaltungsort: Gospelhouse Heidenheim, Paul-Wulz-Str. 8, ...

    mehr...
  • Schluss mit Rauchen – wie gelingt das?

    Donnerstag, 26.03.2020, 19.30 Uhr Veranstaltungsort: Gospelhouse Heidenheim, Paul-Wulz-Str. ...

    mehr...
  • Naturheilkunde kennenlernen: Schwindel – der Kreisel im Kopf

    Dienstag, 28.04.2020, 18.00 - 21.00 Uhr Veranstaltungsort: Gospelhouse Heidenheim, Paul-Wulz-Str. 8, 89522 ...

    mehr...
  • Colitis ulcerosa - Aufruhr im Darm

    Donnerstag, 28.05.2020, 19.30 Uhr Veranstaltungsort: Gospelhouse Heidenheim, Paul-Wulz-Str. 8, 89522 ...

    mehr...
  • Mysterium Nervenschmerzen - was steckt dahinter?

    Dienstag, 30.06.2020, 19.30 Uhr Veranstaltungsort: Gospelhouse Heidenheim, Paul-Wulz-Str. 8, ...

    mehr...

Die Prostata - alles gar nicht so schwierig!?

Dienstag, 26.11.2019, 19.30 Uhr Vortragssaal des Elmar-Doch-Hauses
Referenten: Dr. Fabio Cedrone, Richard Seling

Eintritt: 5€, Mitglieder 2€


Wozu hat Mann eine Prostata?
Die Prostata ist ein etwa kastaniengroßes Drüsenorgan. Sie umschließt die Harnröhre unterhalb der Blase. Da sie direkt vor ihr liegt, wird sie auch Vorsteherdrüse genannt. Die kleine Drüse hat viele wichtige Funktionen. Sie trägt zur Kontinenz bei, d.h. sie unterstützt die Fähigkeit, das Wasser zu halten. Die Prostata spielt eine wichtige Rolle im Hormonstoffwechsel. Außerdem macht sie den Samenerguss flüssiger und regt so die Spermien dazu an, sich zu bewegen. Die Prostata produziert zudem das prostataspezifische Antigen, kurz auch PSA genannt. PSA gilt als wichtiger Tumormarker. Die Bestimmung des PSA Wertes kann dazu beitragen, dass Prostatakrebs schon in einem frühen Stadium erkannt werden kann. Von der Prostata nehmen die meisten Männer erst Notiz, wenn sie zu Problemen führt. … und da „Mann seine Beschwerden gern zur Seite schiebt oder aussitzt“, lohnt es sich, nicht nur für den Mann sondern auch für die Frau an seiner Seite, mehr über dieses wichtige Organ zu wissen.
 
Herr Dr. Fabio Cedrone, Urologe, möchte die Prostata, ihren Sitz, ihre Aufgaben und möglichen Erkrankungen aufzeigen und dabei alte Mythen und Vorstellungen berichtigen. Außerdem wird er auch die heute üblichen Untersuchungsmethoden und Möglichkeiten der Labordiagnostik vorstellen. Er erhofft sich dadurch vor allem auch die jungen Männer, die in der Regel noch gar nicht an Vorsorge denken, zur jährlichen Früherkennungs-untersuchung zu ermutigen. Bei einer Erkrankung der Prostata erhöht die frühzeitige Erkennung die Heilungschancen. Deshalb sollten alle Männer regelmäßig zur Vorsorge gehen und sich vom Arzt die Gesundheit ihrer Prostata bestätigen lassen, bzw. ihre Chance erhöhen, dass eine ernsthafte Erkrankung so früh wie möglich erkannt wird. Dr. Cedrone wird auch auf sinnvolle Präventionsmaßnahmen für die Prostata eingehen, wie Ernährung und Phytotherapie.
 
Herr Richard Seling, Heilpraktiker, erklärt die Inhaltsstoffe und Wirkungsweise der Medikamente, die in der Werbung angeboten werden. Wie und warum kommt es zur gutartigen (benignen) Vergrößerung der Prostata und wie wirken die pflanzlichen Mittel bei ersten Anzeichen wie z.B. Störungen beim Wasserlassen? Er rät von einer Selbstbehandlung ab und spricht sich für frühzeitige, präventive Untersuchungen beim Hausarzt oder Urologen aus.
 

Therapeuten

Wir geben Ihnen aus unserem Fachgebiet gerne auf Anfrage Auskunft.