Vereinigung von Therapeuten und Beratern unterschiedlicher Disziplinen

  • Colitis ulcerosa - Aufruhr im Darm

    Donnerstag, 20.05.2021, 19.30 Uhr Veranstaltungsort: Gospelhouse Heidenheim, Paul-Wulz-Str. ...

    mehr...
  • Naturheilkunde kennenlernen und erleben: Psychosomatik: Alte seelische Verletzungen - körperliche Symptome?

    Donnerstag, 22.04.2021, 18.00 - 21.00 Uhr Diese Veranstaltung kann leider nicht stattfinden!    ...

    mehr...
  • Was macht die Umwelt mit der Haut? Tenside, Gifte, etc.

    Donnerstag, 24.06.2021, 19.30 Uhr Veranstaltungsort: Gospelhouse Heidenheim, Paul-Wulz-Str. ...

    mehr...

Archiv

Hoher Blutdruck und Blutdruckschwankungen – wenn Tabletten nicht mehr helfen

Dienstag, 16.10.2018, 19.30 Uhr Vortragssaal des Elmar-Doch-Hauses
Referenten: Gert-Michael Gmelin, Erwin Bernhard Schürle, Dr. Gabriele Mecklenbrauck

Ein dauerhaft erhöhter Blutdruck kommt in der zweiten Lebenshälfte häufig vor und lässt sich meistens mit blutdrucksenkenden Tabletten gut behandeln. Aber was ist, wenn trotz der Medikamente der Blutdruck nicht sinkt? Wenn es sogar immer mal wieder Blutdruckkrisen gibt, mit hohen Werten, oft begleitet von Herzklopfen, Kopfschmerzen, Ohrensausen, Schwindel und Angst!
An diesem Abend erfahren Sie etwas über die Ursachen und erhalten Informationen über Therapien, die bei der Stabilisierung des Blutdrucks helfen können.

Gert-Michael Gmelin, Allgemeinarzt aus Heidenheim, wird in kurzen Zügen die Ursache des Bluthochdrucks erklären und die daraus folgende Notwendigkeit zur Einstellung eines erhöhten Blutdrucks. Es werden auch kurz die Folgen einer nicht erfolgten Einstellung erläutert sowie die Prinzipien der Medikation. Großen Raum werden die nichtmedikamentösen Maßnahmen einnehmen. Hiermit kann durch eine Änderung des Lebensstils viel, leider aber nicht alles, erreicht werden.

Erwin Bernhard Schürle, Heilpraktiker aus Heidenheim, spricht darüber, dass Bluthochdruck und andere Erkrankungen durch eigene Lebensthemen und Konflikte entstehen. Diese sind zu erkennen, dann anzuschauen und aufzuarbeiten. Wenn wir wissen, wie und warum Krankheiten in unser Leben treten und was dahintersteckt, ist es einfacher eine Lösung zu finden. Blutdrucksenker können helfen den Blutdruck auf ein "Normmaß" zu bringen, heilen können sie nicht. Heilen können nur wir uns selbst. Konfliktarbeit, klassische Homöopathie und unsere Naturheilkunde sind wertvolle Unterstützer auf unserem Heilungsweg.

Dr. rer. nat. Gabriele Mecklenbrauck, Heilpraktikerin aus Ulm, gibt Ihnen zunächst einen kleinen Einblick in die Wirkungsweise der klassischen Homöopathie. Sie berichtet an Hand von Beispielfällen aus ihrer Praxis, wie es mit individuell ausgewählten homöopathischen Arzneien möglich ist, Blutdruckschwankungen in den Griff zu bekommen. Ganz allmählich kann es sogar gelingen, den Blutdruck dauerhaft zu senken, so dass die blutdrucksenkenden Medikamente - nach Rücksprache mit dem Arzt - reduziert werden können. 
 
 

 

Therapeuten

Wir geben Ihnen aus unserem Fachgebiet gerne auf Anfrage Auskunft.