Vereinigung von Therapeuten und Beratern unterschiedlicher Disziplinen

  • Colitis ulcerosa - Aufruhr im Darm

    Donnerstag, 20.05.2021, 19.30 Uhr Veranstaltungsort: Gospelhouse Heidenheim, Paul-Wulz-Str. ...

    mehr...
  • Naturheilkunde kennenlernen und erleben: Psychosomatik: Alte seelische Verletzungen - körperliche Symptome?

    Donnerstag, 22.04.2021, 18.00 - 21.00 Uhr Diese Veranstaltung kann leider nicht stattfinden!    ...

    mehr...
  • Was macht die Umwelt mit der Haut? Tenside, Gifte, etc.

    Donnerstag, 24.06.2021, 19.30 Uhr Veranstaltungsort: Gospelhouse Heidenheim, Paul-Wulz-Str. ...

    mehr...

Archiv

Meine Schildrüse spielt verrückt

Referenten: Gert-Michael Gmelin, Claudia Pietschmann, Elisabeth Bodenstein
GFH-Vortrag am 18.05.2017 19:30 Uhr Elmar Doch Haus


Die Schilddrüse ist gerade einmal so groß wie eine Mandarine, aber lebenswichtig. Sie ist der Motor des menschlichen Stoffwechsels und die Steuerungszentrale für die Hormone. Gerät sie aus dem Takt, schlägt sich das nicht nur auf den gesamten Organismus nieder sondern beeinflusst das gesamte Leben.

Herr Gert-Michael Gmelin, Facharzt für Allgemeinmedizin, wird in seinem Vortrag die Anatomie und die Funktion der Schilddrüse darstellen. Er spricht über die Über- und Unterfunktionen dieses wichtigen Organs und die verschiedenen Untersuchungsmethoden. Herr Gmelin wird die Diagnose und die Behandlungsmöglichkeiten beim „Kloß im Hals“, dem Struma auch „Kropf“ genannt, vorstellen und den Sinn der Jodversorgung erklären. Kurz möchte er auch auf die Autoimmunerkrankungen wie z.B. Hashimoto eingehen.

Frau Claudia Pietschmann, Heilpraktikerin, wird in ihrem Vortrag den Schwerpunkt ihrer Ausführungen auf die "hormonelle" Funktion/ Dysfunktion der Schilddrüse legen. Sie betrachtet die Autoimmunerkrankungen der Schilddrüse aus naturheilkundlicher Sicht. Wichtig ist ihr auch die Beantwortung der Frage: „Was haben Schwermetalle mit Schilddrüsenerkrankungen zu tun?“

Frau Elisabeth Bodenstein, Gesundheitspraktikerin BfG, wird aus ganzheitlicher Sicht auf die Schilddrüse schauen. Neben den verschiedenen medizinischen Therapien ist es oft hilfreich, sich auch mit der eigenen Persönlichkeit zu befassen. Häufig lassen sich hier Parallelen zu den Symptomen der Erkrankung finden. Die Schilddrüse wird dabei als Ausdrucksorgan für die Seele gesehen, die auf dem Weg der körperlichen Symptome ungelöste innere Konflikte zum Bewusstsein bringen will. Ebenfalls erörtert wird die Frage „Welche Gedanken, Vorstellungen, welcher Lebensstil stärken die Schilddrüse?“

Therapeuten

Wir geben Ihnen aus unserem Fachgebiet gerne auf Anfrage Auskunft.