Vereinigung von Therapeuten und Beratern unterschiedlicher Disziplinen

Archiv

Chronische Erkrankungen - Was hilft, wenn die Schulmedizin ratlos ist?

Donnerstag, 15.01.2015, 19.30 Uhr,
Vortragssaal des Elmar-Doch-Hauses

Referenten:
Dr. med. Ulrich Geyer, Arzt, Internist, Naturheilverfahren
Dr. rer. nat. Gabriele Mecklenbrauck, Heilpraktikerin
Brigitta Stürzl, Heilpraktikerin

Es gibt immer mehr wiederkehrende Infekte und Erkrankungen, bei denen die Schulmedizin ratlos ist. Die Ursache kann in vielen unterschiedlichen Bereichen liegen. Können denn andere Methoden und Möglichkeiten überhaupt Erfolge erzielen?

Dr. med. Ulrich Geyer, Arzt für Homöopathie, Facharzt für Innere Medizin, Arzt für Naturheilverfahren klärt auf, was chronische Erkrankungen sind und welche dazu gehören. Bei manchen Krankheiten benötigt man immer die Schulmedizin und kann mit Alternativen ergänzen. Bei verschiedenen Krankheitsbildern kann auch ohne Schulmedizin Heilung erfolgen.

Dr. rer. nat.Gabriele Mecklenbrauck, Heilpraktikerin und Physikerin weiß aus ihrer Praxis, dass dann Betroffene zu ihr kommen, wenn der Leidensdruck so groß ist und mit der Schulmedizin austherapiert ist. Sie ergründet die Ursache, die mitunter familiär bedingt ist. Sie vertritt die klassische Homöopathie, erklärt sie und bringt auch anschauliche Beispiele.

Brigitta Stürzl, Heilpraktikerin führt durch die Akupunktur eine Regulationstherapie herbei und stellt den harmonischen Energiefluss wieder her. Chronische Erkrankungen haben ihren Ursprung aus chinesischer Sichtweise in inneren und/oder äußeren krankmachenden Faktoren. Die Akupunktur hilft dem Körper wieder zurückzufinden zu seiner Gesundheit.

Therapeuten

Wir geben Ihnen aus unserem Fachgebiet gerne auf Anfrage Auskunft.